IBGH (Begleithundprüfungen als Wettkampfsport)

Anfragen / Anmeldung

zur IBGH an Erich Schlögl
Mobil: 0171 4038915
E-Mail erich.schloegl@psv-ffb.de
LINK zu den Übungszeiten

Voraussetzungen

Der Hund muss mindesten 15 Monate alt sein und nur mit einer bestanden BH Prüfung ist ein Start bei einer IBGH Prüfung möglich

Allgemeines

Die IBGH basiert auf einem abgewandelten Laufschema der IGP Abteilung B und ist im Unterschied zur BH eine Prüfung, die in 3 Stufen mit steigendem Schwierigkeitsgrad aufgebaut ist.

Es gibt keine schriftliche Prüfung, und keinen Verkehrsteil.
Im Gegensatz zu einer BH mit maximal 60 Punkten gibt es bei einer IBGH maximal 100 Punkte.

Bevor der Hund in der IBGH 2 starten darf, müssen in einer IBGH 1 Prüfung mindesten 60 Punkte erreicht werden. Dies gilt analog für den Aufstieg von IBGH 2 in IBGH 3.  

Auszug aus der PO IGP

Hunde die eine IGP 1 oder eine Obedience Klasse 1 Prüfung bestanden haben, können auch direkt in der 3. Stufe starten.
Apportel und Prüfungsordnungen können über die Ausbilder des PSV FFB auf Anfrage käuflich erworben werden.

Anforderungen in den einzelnen Klassen

IBGH 1:
Leinenführigkeit, Gruppe, Freifolge, Absitzen aus der Bewegung, Platz aus der Bewegung und Ablegen unter Ablenkung.

IBGH 2:
Leinenführigkeit, Gruppe, Freifolge, Absitzen aus der Bewegung, Ablegen aus der Bewegung, Bringen eines Apportels  auf ebener Erde, Voraussenden mit Hinlegen, Ablegen unter Ablenkung.
Hier kommen das Bringen eines Apportierholzes und das Voraussenden mit  Platz-Kommando hinzu..

IBGH 3:
Freifolge, Absitzen aus der Bewegung, Platz aus der Bewegung, Steh aus der Bewegung, Bringen auf ebener Erde, Bringen über Schrägwand (140 cm), Voraussenden mit Hinlegen, Ablegen unter Ablenkung.

Auszug aus der PO

Bei der IBGH 3 wird die Reihenfolge der Übungen 2 bis 6 vom Leistungsrichter durch das Los festgelegt.
Der PSV FFB bietet die Startmöglichkeit zu einer IBGH Prüfung im Rahmen seiner Frühjahrs- und Herbstprüfung an.

Link zu Prüfungsordnung IBGH des dhv 

Zielsetzung

Mensch und Hund beherrschen die Aufgaben wie in der PO beschrieben.
In allen Prüfungsstufen ist vom Hund ein exaktes freudiges Zeigen der einzelnen Prüfungsbestandteile verlangt.